Aus Liebe zur Freiheit
Ihre Stimme für Freiheit und Recht im Deutschen Bundestag

Über mich

Mein Name ist Thorsten Lieb, ich bin 49 Jahre alt, verheiratet und wir haben vier Kinder. Ich kandidiere am 26. September 2021 im Wahlkreis 183, Frankfurt am Main II, für den Deutschen Bundestag.

Ich wurde 1973 in Bad Kreuznach geboren. Nach Abitur und Bundeswehr habe ich in Bayreuth studiert und wurde dort promoviert. Das Referendariat habe ich in Regensburg absolviert und wohne seit Beginn der Berufstätigkeit 2002 mit meiner Familie in Frankfurt am Main. Seit 2003 bin ich verheiratet. Unsere Kinder sind heute 12, 15, 17 und 26 Jahre alt.

Als Rechtsanwalt und Partner einer kleinen Großkanzlei bin ich spezialisiert auf Marken-, Urheber- und IT-Recht und berate Unternehmen international bei Ihrer Markenstrategie und in großen IT-Projekten. Wenn es keine andere Lösung gibt, hilft meine langjährige Prozesserfahrung dabei, die Interessen unserer Mandantinnen auf diesem Weg zu vertreten und durchzusetzen.
Als leidenschaftlicher Liberaler und Europäer liegen mir Freiheit, die Sicherung unserer freiheitlichen Demokratie, Aufstiegs- und Teilhabechancen für alle und die Zukunft der Europäischen Union und des gesamten Kontinents besonders am Herzen. Ich bin überzeugt. Freiheit hat ihre beste Zeit noch vor sich.

Für diese Themen setze ich mich ein

Rechtsausschuss

Gerade als Rechtsanwalt sehe ich das Recht als eines der zentralen Instrumente, Freiheit zu sichern und Freiheitsräume zu schaffen; nicht zufällig stehen Recht und Freiheit auch in unserer Nationalhymne im unmittelbaren Bezug aufeinander. Rechtspolitik ist daher nicht nur etwas für Spezialisten, sondern ein Kernelement liberaler Politik. Ein handlungsfähiger und vertrauenswürdiger Rechtsstaat mit schnellem Zugang zu Rechtsschutz ist unabdingbar.

Haushalt

Im Haushaltsausschuss setze ich mich für eine solide, nachhaltige und zukunftsorientierte Haushaltspolitik ein. Fakt ist, wir müssen jetzt anschieben, was lange liegen geblieben ist; die Digitalisierung, den Klimaschutz und die Bildung. Immer neue Schulden sind keine Lösung. Wir sorgen dafür, dass die Schuldenbremse eingehalten wird, ohne Steuererhöhung mit voller Kraft für eine starke Wirtschaft und einen zukunftsfesten Staat.

Europa

"Unsere Zukunft ist Europa – eine andere haben wir nicht" hat es Hans-Dietrich Genscher formuliert. Die Herausforderungen durch Klimawandel, Digitalisierung, Migration, den Machtzuwachs Chinas, die Entwicklungen in Russland, der Türkei, im Nahen Osten und in Nordafrika lassen sich nur gemeinsam mit unseren europäischen Freunden lösen. Dazu müssen wir die EU nach innen demokratisch und wirtschaftlich stark sowie nach außen handlungsfähig machen.

Mein politischer Werdegang

Stv. Vorsitzende Rechtsausschuss, Ordentliches Mitglied im Haushaltsausschuss,

  • 1973

    Geboren in Bad Kreuznach

    In der geschichtsträchtigen Hauptstadt der Naheregion trafen sich 1958 Charles de Gaulle und Konrad Adenauer erstmals auf deutschem Boden.
  • 1987

    Hasselbach-Blockaden vor Gericht in Bad Kreuznach

    Erste Begegnung mit Justiz und politischem Protest. Erst 1995 entscheidet Karlsruhe: Eine gewaltfreie Sitzblockade ist keine Straftat.
  • 1988

    Zum ersten Mal in Berlin

    Gedenkstätte Plötzensee. Berliner Mauer. Bhf Friedrichstraße. Ku'damm. Lübars. Uvm. Berlin wird mit seinem Facetten zu einer Lieblingsstadt.
  • 1989

    Hans-Dietrich Genscher in Prag. Mauerfall.

    Unvergessen: https://www.bundesregierung.de/breg-de/mediathek/videos/als-genscher-in-prag-die-ausreise-fuer-ddr-buerger-verkuendete-1676794
  • 1992

    Abitur und Beginn Wehrdienst

    Mit Hochschulreife zur Bundeswehr. Lehrreiche Zeit mit viel Kameradschaft in einer völlig zusammengewürfelten Stube.
  • 1997

    Erstes Juristisches Staatsexamen und Studienabschluss

    1993 - 1997 Studium in Bayreuth
    1998 Abschluss des wirtschaftswiss. Zusatzstudiums: Die 3. Stufe der Wirtschafts- und Währungsunion
  • 1998

    Eintritt in die FDP in Bayreuth

    Am 28.09.1998 (einen Tag nach der Bundestagswahl mit Abwahl der CDU/FDP-Regierung) habe ich meinen Eintritt erklärt. Es war Zeit.
  • 2001

    Zweites Juristisches Staatsexamen und Promotion

    1999-2001 Referendariat in Regensburg
    Bis 2003 Abschluss der Promotion zu einem rechtshistorischen Thema
  • 2002

    Tätigkeit als Rechtsanwalt

    Seit 2002 Rechtsanwalt in einer mittelgroßen Kanzlei; seit 2012 Partner der Kanzlei. Schwerpunkte im Marken-, Urheber- und IT-Recht.
  • 2002

    Leichtathletik WM in München

    30 Jahre nach dem Attentat erklingt im die israelische Hymne für die erste israelische Leichtathletik Medaille. Gänsehautmoment.
  • 2005

    Ortsvorsitzender FDP Nordöstliche Stadtteile

    Erste Übernahme eines Vorsitzendenamtes in der FDP Frankfurt am Main (bis 2015).
  • 2010

    Staatsschuldenkrise und Euro-Rettungspakete

    Die griechische Staatsschuldenkrise gefährdet den Euro und führt zu einem schwierigen Mitgliederentscheid. Initialzündung.
  • 2012

    Kreisvorstand FDP Frankfurt am Main

    Erste Wahl in den Kreisvorstand als Europabeauftragter (Wiederwahl 2014).
  • 2013

    Ausscheiden aus dem Deutschen Bundestag

    Schockerlebnis. Eines war aber sofort klar: Aufgeben gibt es nicht. Jetzt erst recht.
  • 2014

    Erste Kandidatur für das Europäische Parlament

    Tiefpunkt. Der schwierigste Wahlkampf überhaupt. Wir waren (eigentlich) weg. Schlimmer als die Häme war die Nichtbeachtung.
  • 2015

    Landesvorstand FDP Hessen

    Erste Wahl in den Landesvorstand als Europabeauftragter (Wiederwahl 2017 und 2019).
  • 2016

    Wahl in den Ortsbeirat 12 (Kalbach/Riedberg)

    Erste Wahl in den Ortsbeirat mit dem stadtweit besten Ergebnis (13,6 %). Wiederwahl 2021 mit dem erneut besten Ergebnis (12,8 %).
  • 2016

    Kreisvorsitzender FDP Frankfurt am Main

    Erste Wahl als Kreisvorsitzender. Wiederwahl 2018 und 2020. 666 Mitglieder hatte der Kreisverband zu diesem Zeitpunkt. Heute mehr als 1.100.
  • 2017

    Rückkehr in den Deutschen Bundestag

    Fulminanter Wiedereinzug in den Bundestag. Mit dem im Landesvergleich besten Kreisergebnis aller Zeiten tragen wir unseren Teil bei.
  • 2019

    Hessischer Spitzenkandidat zur Europawahl

    In einem schwierigen, thematisch sehr fokussiertem Wahlkampf gelang zwar eine Verbesserung. Für das Parlament reichte es aber knapp nicht.
  • 2020

    Wahlkreiskandidat zur Bundestagswahl im Wahlkreis 183

    In einer Wahlkreisversammlung unter scharfen Hygienebestimmungen hat mich der Kreisverband zum Direktkandidaten gewählt.
  • 2021

    Stv. Landesvorsitzender und Listenplatz 2 für die Bundestagswahl

    Im ersten Präsenzparteitag seit Beginn der Pandemie hat mir die Partei doppelt das Vertrauen ausgesprochen. Motivation und Verantwortung.

Personen

Juliane Switala

Büroleitung / Presse / Social Media

Vivien Florczyk

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Rechtsausschuss)

Constanze Vilgis

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Haushaltsausschuss)

Viviane Milde

Teamassistentin

Jacqueline Joschko

Wahlkreisbetreuung Frankfurt am Main

Kontakt

Sie erreichen mich über das Kontaktformular, per Email oder Telefon. Ich freue mich auf Ihre Fragen, Kommentare und Anregungen. Sprechen Sie mich gerne an.

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Deutschland

Tel.
03022777309